Kurz vor Schluss

Bevor das Jahr zu Ende geht, vielleicht eine kleine Rückschau. Dieses Jahr war für uns sehr turbulent, und in einiger Hinsicht außerordentlich erfolgreich. Unser gefeiertes Projekt HEIMATLIEDER AUS DEUTSCHLAND hatte im vierten Jahr seit der Premiere so viele Bühnenauftritte wie nie zuvor. Wir waren gleich zweimal im Hamburger Thalia-Theater, beim Bundespräsidenten, in der Komischen Oper Berlin und bei der Musikmesse c/o pop in Köln – dort zusammen mit der unvergleichlichen Gudrun Gut, die aus unserem zweiten Heimatlieder-Album ein großartiges Album remixt hat: VOGELMIXE.

LEE JAY COP haben ein neues Album veröffentlicht, das den Kern der Zeit trifft: IRGENDWAS IS IMMER. Diesmal mit neuem Logo und neuem Design made in England. Das Album wurde in der Presse verrissen und bejubelt. So war im Online-Magazin  ”Musicreviews” dazu zu lesen:  ”Ein paar freche, gut verständliche, muttersprachliche Fick-Texte gibt‘s inklusive.” Und der Tipp vom “Soundchecker:  ”Wer schnoddrige Texte sucht und die musikalisch melodisch Verspieltheit schätzt, der sollte sich Lee Jay Cop mal anhören.” Der “Westzeit” hat’s auch gefallen: “Mit dem Herz am richtigen Fleck und vom inneren Kompass richtig geleitet haben Lee Jay Cop verständliche Geschichten vom Leben, mit Hilfe von Zarko Paks, dem slowenischen Rick Rubin, auf Platte geb(r)annt und für die Ewigkeit konserviert.” Und so weiter! Jedenfalls gibt es auf dem LEE JAY COP-Youtube-Kanal auch ein paar krachende Videos, für hyggelige Abende am künstlichen Kaminfeuer, oder für heimlich auf Arbeit.

Neue Projekte sind in Planung, auch wenn wir nach dem vorerst letzten Konzert der HEIMATLIEDER ALLSTARS in der Berliner ufaFabrik am 9. Dezember eine kleine Winterpause machen werden, Marzipankartoffeln und Dominosteine inklusive.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.